Die 10 hilfreichsten Apps für frischgebackene Eltern

Die 10 hilfreichsten Apps für frischgebackene Eltern

Internet und Smartphones sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Sie dienen nicht nur der Unterhaltung, sondern auch oder sogar überwiegend dazu, das Leben zu erleichtern. Natürlich können auch Mütter sich das zu Nutzen machen. Sei es durch sparen, durch hilfreiche Recherche zu bestimmten Themen, durch Vernetzungen mit anderen Müttern oder durch Apps.
Auf letztere möchte ich in diesem Beitrag näher eingehen. Die Apps, von denen ich hier berichte, gibt es für Android. Ich bin aber sicher, dass es alle auch so oder ähnlich fürs IPhone gibt.

 

Hier stelle ich Euch die 10 hilfreichsten Apps für Eltern vor!

 

  1. Oje ich wachse – Das wohl bekannteste Buch über die Sprünge/Phasen von Babys gibt es auch als App. Die ist alleine deshalb sehr praktisch, da Dir genau angezeigt wird, in welcher Phase sich Dein Kind gerade befindet, womit Du rechnen musst, was es gerade lernt und wie Du es dabei unterstützen kannst.
  2. Animals – Wenn Du planst, mit Deinem Baby mit dem Flugzeug oder dem Zug zu verreisen und ihr seid einige Stunden unterwegs, dann kann solch eine App äusserst hilfreich sein. Das erste halbe Jahr solltest Du nicht zu solchen Notfall-Hilfsmitteln greifen. Meist schlafen sie dann auch noch sehr viel. Wenn Sie älter sind kommt aber irgendwann der Zeitpunkt, in dem Dein Kind sich langweilt oder nicht mehr sitzen bleiben möchte. Solch eine App kann dann verhindern, dass Dein kleiner Schatz seinen Unmut lautstark rausschreit.
  3. Schlaflieder für Babys – Möchtest oder kannst Du gar nicht oder nicht immer selber Singen, dann kann Dir diese App vielleicht helfen. Resigniere nicht gleich, wenn Dein Kind die ersten Male nicht sofort dabei einschläft. Manchmal klappt sowas erst nach mehreren Versuchen.
  4. Weißes Rauschen – Das Geräusch, dass dem im Mutterleib am ähnlichsten klingen soll und deshalb viele Säuglinge beruhigt. Zugegeben, es wirkt nicht bei allen. Mein Sohn war beispielsweise völlig resistent dagegen. Aber ich kenne mehrere Fälle, bei denen es wahre Wunder bewirkt hat.
  5. Dormi Babyfon – Mithilfe dieser App kann man seine Smartphones in ein Babyphone verwandeln. So kannst Du Dir die Kosten für ein richtiges Babyphone sparen.
  6. Little Big Heart – Das ist ein Online Life Style Magazin, welches es auch als App gibt. Darin findest Du alles, was Mütter interessiert. Auch für die Zeit der Schwangerschaft, findet man dort viele hilfreiche Beiträge.
  7. Mamikreisel – Die App zum Geld sparen, bzw. wieder reinholen. Dort kannst Du alles verkaufen, was Du und Dein Kind nicht mehr benötigt und natürlich auch alles vergünstigt kaufen, was Ihr braucht. Hier findest Du übrigens noch mehr Möglichkeiten für Dich, um Geld zu sparen!
  8. WeMoms – Hier teilen Mütter ihre Tipps und Tricks rund ums Baby/Kleinkind. Es hilft oft schon, wenn man sieht, dass man mit seinem Problem nicht alleine ist. Wenn einem dann auch noch direkt Lösungen dazu präsentiert werden, umso besser! In meinem eBook „BABY light – Mehr Freude, weniger Verzweiflung“ findest Du übrigens auch über 100 Tipps für Eltern. 😉
  9. BabyDaybook – Mit dieser App kannst Du die Zeiten Deines Babys für beispielsweise füttern, schlafen, Windel wechseln und stillen festhalten. So behältst Du gerade anfangs besser den Überblick.
  10. Embryotox – Diese App hilft Dir rauszufinden, welche Medikamente Du in der Schwangerschaft und auch wenn Du stillst, gefahrlos einnehmen kannst.

 

Welche waren und/oder sind Eure hilfreichsten Apps? Nutzt Ihr überhaupt Apps für sowas?
Schreibt gerne Eure Meinung dazu in die Kommentare!

 

Eure Susanne

5

No Responses

Write a response

%d Bloggern gefällt das: